Kunstvolle Wandverkleidung für die Raiffeisenbank Zürich

Die Raiffeisenbank Zürich hat für den Bereich Private Vermögensberatung am 10. Februar 2011 eine neue Geschäftsstelle am bekannten Kreuzplatz in Zürich eröffnet. Die Rosskopf + Partner AG realisierte dazu in Zusammenarbeit mit der Glaeser Baden AG für die von der ARGE Drexler Guinand Jauslin Architekten AG und NAU Zürich gestalteten repräsentativen Räumlichkeiten eine exklusive Wandverkleidung aus dem Mineralwerkstoff HI-MACS®.

Die elegante Wandverkleidung, die vom Designbüro Rippmann Oesterle Knaus entwickelt wurde, trennt die verschiedenen Bereiche der Raiffeisenbank optisch ab. Sie schirmt in ausreichender Weise die Blicke ab und lässt gleichzeitig ein Maximum an Tageslicht hinein.

Die Wandverkleidung selber wirkt auf den ersten Blick wie eine zufällige Anordnung von dreieckigen Auslassungen. Erst mit räumlichem Abstand und auf den zweiten Blick wird deutlich, dass es sich bei den Portraits um bedeutende Bewohner dieses bekannten Stadtviertels in Zürich handelt. Arnold Böklin, Gottfried Semper oder auch Johanna Spyri sind hier als Portrait dargestellt.
Die Rosskopf + Partner AG war bei diesem Projekt vor die große Herausforderung gestellt, dass jede noch so kleine Ausfräsung des Mineralwerkstoffs HI-MACS ® an exakt der richtigen Stelle sitzt und in der richtigen Größe gearbeitet werden musste. Nur so konnte letztendlich die beabsichtigte Wirkung der Wandverkleidung erzeugt werden.

Die Fertigung der Elemente in 2D und 3D erforderte zusätzlich viel Fingerspitzengefühl, da eine absolute Passgenauigkeit vorausgesetzt war.