Rollende Bibliothek aus Mineralwerkstoff

Der erste Mineralwerkstoff auf Rädern: Die Rosskopf + Partner AG hat im Auftrag der Stadt Heilbronn die erste rollende Bibliothek ausgebaut. Entstanden ist diese Idee, als die Stadt Heilbronn ihren bisherigen Bücherbus für Grundschulen, Kindertagesstätten und für die Stadtteilversorgung, der seit 1981 in der ganzen Stadt unterwegs war, erneuern musste.

So wurde das Stuttgarter Designbüro LINIE ZWEII damit beauftragt, einen neuen Bücherbus zu entwerfen, der in der Außenansicht und der Innengestaltung den geänderten Anforderungen der aktuellen Mediengesellschaft entgegenkommt. Entstanden ist daraufhin ROBI, die rollende Bibliothek mit bewegten und sich bewegenden Elementen.

Dabei ist das tragende Regalsystem aus weißem Mineralwerkstoff HI-MACS® S28 Alpine White und S302 Opal als durchgehende Entwurfsidee zu sehen. Die Regalböden laufen im sogenannten Klassikraum im Eingang noch streng geometrisch parallel bis sie dann im sogenannten Erlebnisraum in einem freien Geflecht aufgelöst werden. Die entstandenen Linien der Fachböden wurden dann auf den Außenflächen in Form von Zitaten übertragen. Im Inneren laden Lesematten und Sitzwürfel in knallroter Farbe zum Verweilen ein.

Rosskopf + Partner hat den Innenausbau der rollenden Bibliothek im Auftrag des Generalunternehmers BERGER Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH, Frankfurt/Main in ihrem Kompetenzzentrum für Mineralwerkstoff in Hennersdorf ausgeführt. Dabei wurden die einzelnen Fachböden zusätzlich mit beleuchteten Fronten ausgestattet. Als besondere Herausforderung erwies sich die Bedingung, den Einbau der Elemente so vorzunehmen, dass er den speziellen Erfordernissen des Straßenverkehrs Rechnung trägt.

Bautafel

Architekt: LINIE ZWEII
Generalunternehmer: BERGER Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH
Ort: Heilbronn, DE
Material: Mineralwerkstoff HI-MACS®
Fotografie: Annette Diehl